Abenteuercamping

von Marko Hollasky (Kommentare: 2)

Abenteuercamping

Für diese Nacht haben wir uns etwas besonderes vorgenommen. Arwed und Marko fahren auf eine einsame Insel mitten im See, um unter freiem Himmel zu übernachten.

Mit dem Kanu geht es los, es ist ca. 1 Stunde zu fahren. Auf der Insel angekommen, wird erst einmal die Gegend erkundet. Nicht weit vom Lagerplatz gibt es einen großen Biberbau, und die Mücken fühlen sich auch wohl auf dem kleinen Eiland....

Wir entfachen zuerst ein Lagerfeuer, so haben wir es ein wenig wärmer. Und die Würstchen schmecken gegrillt auch besser. Dann errichten wir unser Nachtlager, drei Birkenstämme bilden das Grundgerüst für unser Moskito-Zelt.

Nach einem schönen Sonnenuntergang und mit der Dämmerung legen wir uns schlafen, und genießen eine herrliche Nacht unter freiem Himmel!

Zurück

Kommentare

Kommentar von ET |

Toll, was Ihr so anstellt.

Kommentar von Oma und Opa Hollasky |

Ihr Lieben! Wir haben erst heute wieder in den Computer geschaut und waren total überrascht. Das sind ja so tolle Ideen, Erlebnisse und Abenteuer. Da möchte man selbst gern dabei sein. 1 Stunde über den See, das ist schon ganz schön mutig. Und erst allein auf einer einsamen Insel! Toll! Da nimmt der Urlaub so richtig Fahrt auf. Die Mädels werden sich ja auch was Gutes haben einfallen lassen. In den Masuren sind wohl die Seen überhaupt die Attraktionen. Also weiter viel Spaß und gutes Wetter. Ganz liebe Grüße an Euch Vier!

Einen Kommentar schreiben

Datenschutz *